Frack

Der Frack ist im allgemeinen Sprachgebrauch der wohl eleganteste Anzug für festliche Anlässe und wird auch als Großer Gesellschaftsanzug oder White Tie bezeichnet.

Allgemeines

Geschichtlich gesehen handelt es sich beim Frack nur um das Fracksakko mit den typischen Schössen, im üblichen Sprachgebrauch ist aber der ganze Anzug gemeint.
Ein Frack darf erst ab 18 Uhr getragen werden. Die Frackhose hat entweder 2 schmale oder einen breiten Galonstreifen (Streifen aus Satin), wenn die Hose nur einen schmalen Galonstreifen aufweist, handelt es sich um eine Smokinghose.

Bestandteile des Fracks

  • Frack
  • Frackhose (mit zwei schmalen Galonstreifen)
  • Frackhemd (mit gestärkter Piquébrust)
  • Frackweste (aus Piquéstoff)
  • weiße Schleife (aus Piquéstoff)
  • weiße Hosenträger
  • schwarze Stutzen
  • Manschettenknöpfe
  • Frackknöpfe für Hemd und Weste
  • schwarze Lackschuhe

opional:

  • weißer Seidenschal
  • schwarzer Zylinder
  • weiße Handschuhe

NoGos

KEINE Armbanduhr, wenn vorhanden wird zum Frack eine Taschenuhr getragen.

Der Frack am Wiener Opernball

Am Wiener Opernball herrscht Frackzwang. Personal (z.B. Kellner) tragen eine schwarze Schleife um sie von den Gästen unterscheiden zu können.

Linksammlung

Ausborgen eines Fracks

Kaufen eines Fracks