Debütant/in

(Weitergeleitet von Debütanten)

Der Begriff Debütant oder Debütantin bezieht sich historisch gesehen auf das sogenannte "Einführen in die Gesellschaft", früher üblich bei jungen Damen, danach durfte man offiziell um diese Dame werben.

Debütant/in am Wiener Opernball

Wenn man als Debütantin oder Debütant am Wiener Opernball eröffnen möchte, gilt es einige Voraussetzungen zu erfüllen:

Bewerbung

Ab dem Opernball 2019 muß für die Bewerbung ein Anmeldeformular, das auf der Webseite der Wiener Staatsoper zum Download bereit steht, ausgefüllt werden und als PDF-Datei mit einer maximalen Größe von 1 MB bis üblicherweise Anfang September per Mail an opernball-komitee@wiener-staatsoper.at übermittelt werden.

  • Paare aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland: werden per Mail über ihren Termin (Uhrzeit) für das Vortanzen informiert
  • Paare aus den anderen Bundesländern und aus dem Ausland: müssen nicht vortanzen, werden wenige Wochen nach dem Vortanzen per Mail informiert, ob sie als Teil des Jungdamen- und Jungherrenkomitee den Wiener Opernball eröffnen dürfen.


Bewerbungsvorgang vor 2018

  • für Paare aus Wien: Es gibt zwei Bewerbungstermine, meistens Mitte Oktober, an dem man sich im Opernballbüro als Debütant/in bewerben kann.
  • für Paare aus den Bundesländern: Einsenden einer schriftliche Bewerbung inkl. eines Lebenslaufs und eines Fotos bis spätestens 01. September des jeweiligen Vorjahres an das Opernballbüro.
  • für Paare aus dem Ausland: Einsenden einer schriftliche Bewerbung inkl. eines Lebenslaufs und eines Fotos bis spätestens 01. September des jeweiligen Vorjahres an das Opernballbüro.

Nach erfolgter Bewerbung, bekommt man noch einen Linkswalzer-Vortanztermin mitgeteilt.

Kleidungsvorschriften

  • Damen: schneeweißes Ballkleid ohne Reifrock, weiße Handschuhe, weiße Schuhe (vorzugsweise vorne geschlossen)
  • Herren: schwarzer Frack mit weißem Mascherl, weiße Handschuhe, schwarze Lackschuhe

Kosten

Eine Karte für ein Mitglied des Jungdamen- und Jungherrenkomitees kostet im Moment 100 € pro Person. Die Damen bekommen dafür ein Swarovski-Krönchen zur Verfügung gestellt, welches sie als Erinnerungsstück behalten dürfen. Die Herren sind meistens leer ausgegangen, allerdings hat es sich seit der Organisation von Fr. Desirée Treichl-Stürgkh eingebürgert, dass die Jungherren des Ballkomitees als Ballgeschenk Manschettenknöpfe oder ähnliches erhalten. Es kann sein, dass diese "Tradition" weitergeführt wird, Garantie dafür gibt es aber keine.

Proben

  • für Paare aus Wien (und Umgebung): 3 Proben in der Tanzschule Svabek, Sonntags zu Beginn des Jahres
  • für Paare aus den Bundesländern: 1 Probe in der Tanzschule Svabek, Freitag vor dem Opernball
  • für Paare aus dem Ausland: 1 Probe in der Tanzschule Svabek, meistens Samstag vor dem Opernball
  • für alle Paare: 2 Gesamtproben, Samstag und Sonntag vor dem Opernball in der Wiener Staatsoper; 1 Generalprobe, Mittwoch vor dem Opernball in der Wiener Staatsoper;